IMPRESSUM | NACHRICHT | HOME        
 
 

  Sight First
 

SightFirst - Lions kämpfen gegen die Blindheit
Seit 1925 engagiert sich Lions Clubs International für die Prävention, Heilung und Rehabilitation von Blindheit. Die taubblinde US-amerikanische Schriftstellerin Helen Keller (1880 - 1968, u.a. "Mein Weg aus dem Dunkel"; das Buch diente 1962 als Filmvorlage für "Licht im Dunkel") war eine engagierte Fürsprecherin für die Blinden in der Welt. Sie rief die Lions auf, "Ritter gegen die Blindheit" zu werden.

  • 1929 sorgten 146 Lions Clubs für Augenbehandlungen Bedürftiger, Augenuntersuchungen blinder Kinder, Rehabilitation von Blinden, und sie stellten Braille-Geräte bereit.
  • 1930 Der "weiße Stock" wurde zum Kennzeichen blinder Fußgänger.
  • 1939 Lions schaffen die erste Schule für Blindenhunde.
  • 1940 Lions helfen, die erste Augenbank der Welt zu gründen.
Lions als Ritter gegen die Blindheit
Lions ermöglichen pro Jahr 25.000 Hornhautübertragungen, 1 Million Staroperationen, 500.000 Untersuchungen auf Glaukom. Lions sind an 80 Prozent der Augenbanken der Welt beteiligt. Lions unterhalten Hunderte von eigenen Augen-Stationen und Augenkrankenhäusern. Lions betreiben zwei Augen-Forschungs-Institute von weltweitem Ruf. Lions Clubs spenden Blindenhunde und andere Hilfsmittel zur Förderung der Bewegungsmöglichkeit der Blinden, ferner unterstützen sie Werkstätten und Arbeitsbeschaffungs-Programme für blinde Schüler. Sie richten Büchereien und soziale Freizeit-Einrichtungen für Blinde ein.
 

      Ab 1024 x 768 Bildpunkte optimal.

(C) 2009 Lions Club Oldenburger Geest - Alle Rechte vorbehalten - DISCLAIMER